Husum, 29.11.2022, von Sascha Lehnhoff

Erbsensuppe und Ehrungen - über 180 Kameraden/Innen verschiedener Blaulichtorganisationen lassen es sich beim THW Ortsverband Husum schmecken

Wie bekocht man über 180 Personen mit einer Feldküche, ohne dass eine Großschadenslage vorliegt? Wie erhält man schnell ein Feedback, ehrt langjährige & verdiente Kameraden/innen und verpackt das Ganze auch noch in einen geselligen Abend

Genau vor diesen Fragen/Problemen stand unser Ortsverband bzw. unsere Fachgruppe Logistik-Verpflegung (FGR LogV). So entstand bereits im Oktober der Plan, nicht nur alle Ortsverbände unseres Regionalstellenbereichs Schleswig zur Übung „Erbsensuppen-Essen“ einzuladen, sondern auch alle Blaulichtorganisationen aus dem Husumer Raum (wie div. Freiwillige Feuerwehren / DLRG / Malteser / Polizei / Landespolizei / KriPo / DRK / Rettungsdienst). Gerne wurden unsere Einladungen angenommen und schnell stand fest, dass über 160 Kameraden/Innen teilnehmen möchten.

Somit wurde bereits am Sonntag (27.11.2022) mit den Vorbereitungen für das Treffen begonnen, die Brühe angesetzt und unsere Fahrzeughalle hergerichtet. Bis zum Montagabend wurde alles vorbereitet, so dass am Diensttag (29.11.2022) ab 19.00 Uhr alles für die Kameraden/innen bereit ist.

So kam es dann auch, dass sich am Dienstagabend unsere Fahrzeughalle rasch füllte. Neben den bereits zugesagten Teilnehmern kamen auch einige Spontanbesucher, so dass fast über 180 anwesende Blaulichtvertreter einen gemütlichen Abend mit uns verbringen wollten.

Bevor die Anwesenden jedoch in den Genuss der leckeren Erbsensuppe kamen, wurden, nach einem kurzen Grußwort unseres Ortsbeauftragten Rolf Höllmer, sechs unserer Kameraden für ihr langjähriges Engagement im Ortsverband geehrt.

Neben 3x 10 Jahre, 1x 20 Jahre und 1x 25 Jahre gab es noch ein besonders Jubiläum zu feiern. Unser Ortsverbands-Koch und Mitorganisator, Hauke Küster wurde sowohl von unserem Ortsbeauftragten, als auch von Dierk Hansen, unserem Landesbeauftragten des THW Landesverbandes HH-MV-SH „Küste“, für sein 40-jähriges Engagement geehrt.

Das die Übung ein voller Erfolg war, zeigte sich nicht nur an den zufriedenen Gesichtern, der guten Laune, sondern auch daran, dass es nach kurzer Zeit hieß: „Suppe aus!“

Neben über 170 Liter Suppe wurden auch 15 Laib Graubrot mit Butter gereicht.

Fazit des Abends:
Übung mit Bravour gemeistert
Viele interessante Gespräche geführt

Wir freuen uns auf eine Wiederholung in 2023


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP